Ein Jahr hinterm Deich | Katja Haase

Mit diesem Buch hat es mich mal wieder nach Ostfriesland verschlagen. Nicht, dass ich extra nach solchen Büchern suchen würde. Es ist eher umgekehrt: Sie finden mich.

Hier muss ich zugeben, dass ich das Schäfchen auf dem Cover irgendwie rührend fand, so als hätte es jemand kunstvoll auf einen Zettel gekrakelt, dann ausgeschnitten und aufgeklebt.

Nur Uschi kochte schärfer | Dany R. Wood

Das ist der zweite Band der Dorfkrimi-Reihe „Familie Jupp Backes ermittelt“.

Schon der Titel und das bunte Cover lassen darauf schließen, dass es ein lustiges Buch ist. Das stimmt. Aber es gibt einen Mord und bis zum Schluss bleibt es ein spannender Fall, den Dorfpolizist Jupp zusammen mit seiner Frau Inge und der Schwiegermutter Käthe aufklärt.

Kleine Storys über große Themen | Karin Kuschik

Das Buch trägt den Untertitel „222 Botschaften für mehr Leichtigkeit im Alltag“

Eigentlich habe ich solche Ratgeber, wie man sein Leben leben soll, so ziemlich satt. Meistens sind es Ratschläge von irgendwelchen Taugenichtsen, die zur Erleuchtung gekommen sind und nun meinen, alle Welt hätte auf ihre Ergüsse gewartet.

Dieses Buch versprach, etwas anders zu sein, und das machte mich neugierig.

Rupert undercover: Ostfriesische Mission | Klaus-Peter Wolf

Ich kann es nicht lassen. Immer wieder muss ich ein Buch von diesem Autor dazwischenschieben. Das Schöne ist: Da kann man aus dem vollen schöpfen, denn kaum jemand ist so produktiv wie Klaus-Peter Wolf mit seinen Ostfriesenkrimis.

Das hier ist der erste Teil einer Trilogie um Hauptkommissar Rupert, den bisher immer unterschätzten und belächelten Kollegen von Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller. Die Hauptreihe „Ann Kathrin Klaasen ermittelt“ hat damit einen weiteren Nebenzweig bekommen.