Unter den Linden 6 | Ann-Sophie Kaiser

Historischer Frauenroman nicht nur für Frauen.

Heute ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen an der Uni studieren. Damals, zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, war es das nicht und musste erst durchgesetzt werden.

Die drei Protagonistinnen, die ihren Drang nach Wissen gemeinsam haben, aber ansonsten sehr unterschiedlich sind, lernen wir gleich am Anfang in lebendigen Szenen kennen. Sie treffen zunächst zufällig aufeinander und ihre Wege kreuzen sich danach immer wieder.

Lise Meitner, die spätere Physikerin, ist eine von ihnen, die anderen beiden hat sich die Autorin ausgedacht. Anni ist ein Dienstmädchen, das auf dem Weg zu einer neuen Stelle ist. Hedwig ist eine junge verheiratete Frau, die in einem gutbürgerlichen Haushalt in einer recht lieblosen Ehe lebt.

Die Kaiser-Wilhelms-Universität, die heutige Humboldt-Universität zu Berlin, ist der zentrale Handlungsort. Ich selbst habe an dieser Universität studiert, wodurch ich diesen Roman wahrscheinlich besonders interessant fand.

Dieser historische Roman ist ganz nach meinem Geschmack. Er hat markante Figuren voller Stärken und Schwächen. Meistens kann ich gut nachvollziehen, wie sie denken und handeln. Nebenbei habe ich einiges über die geschichtlichen Hintergründe rund um die Uni gelernt. Durch Lesen in Geschichtsbüchern hätte ich mir davon bestimmt kaum etwas merken können.

Die Geschichte ist so anschaulich und lebendig geschildert, dass ich mit den Heldinnen regelrecht mitgefiebert und ihnen immer wieder die Daumen gedrückt habe.

Das Ganze spielt sich von 1907 bis 1915 ab, also bis in den ersten Weltkrieg hinein. Die Autorin erklärt hinterher noch etwas über ihre eigene Recherche und differenziert die Dinge, die auf Fakten beruhen, von denen, die ihrer Phantasie entsprungen sind.

Mir hat diese Lektüre großen Spaß gemacht. Ich denke, das ist sowohl etwas für Fans historischer als auch Berlin-Romane.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen.

Details

Autor:Ann-Sophie Kaiser
Titel:Unter den Linden 6
Genre:Historischer Roman
Verlag:Ullstein
Erscheinungsjahr:2020
Seitenanzahl:464
ISBN:9783550200601

Noch ein Tipp

Entdeckt hatte ich dieses Buch auf der Plattform „Vorablesen“, wo es im Gegenzug für eine Rezension jeweils kostenlose Bücher gibt, meistens noch vor dem Erscheinungsdatum. Hier habe ich das genauer beschrieben:

Vorablesen: Neue Bücher kostenlos, noch vor dem Erscheinungsdatum – so geht‘s

Ich hatte mich damals an der Verlosung dieses Buches beteiligt und es leider nicht bekommen. Das ist nun schon fast zwei Jahre her. Inzwischen kann man es in der Bibliothek ausleihen. So war ich hocherfreut, dass ich es in der „Onleihe“ gefunden hatte. Deshalb sieht man auf dem Titelfoto kein Buch, sondern nur meinen E-Book-Reader mit dem Titelbild.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.