Schlechte Gerüche aus Büchern entfernen – drei einfache Methoden

Wer wie ich gern in öffentlichen Bücherregalen schmökert, kann dabei das eine oder andere Schätzchen finden. Allerdings sind es meistens ältere Bücher und manchmal riechen sie muffig oder sie stinken nach Rauch oder nach was auch immer. So etwas ist beim Lesen ziemlich eklig. Aber meistens lassen sich solche Gerüche je nach „Schweregrad“ mit einer der drei folgenden Methoden entfernen. Probiere es einfach aus, versauen kannst du dabei nichts!

Methode 1: Auslüften lassen

Das ist die einfachste Variante, die sich für die leichteren Fälle eignet. Dazu wird das Buch aufgeblättert hingestellt. Indem man von vorne wohldosiert hineinpustet, lassen sich die Seiten schön aufgelockert verteilen. Auf dem Titelbild dieses Artikels ist ein wie beschrieben aufgestelltes Buch zu sehen.

Am besten funktioniert das an frischer Luft. Ich nutze dafür einfach den Tisch auf dem Balkon. Aber es geht natürlich auch in einem gut belüfteten Raum innerhalb der Wohnung. Nach ein bis zwei Tagen sollte sich der Geruch schon recht gut verflüchtigt haben. Das hängt natürlich von dessen Intensität ab.

Methode 2: Einfrieren

Dazu wickelst du das Buch in Zeitungspapier ein und steckst es in eine Plastiktüte. Nimm am besten einen Gefrierbeutel. Dann kommt dieses Päckchen für zehn bis zwölf Stunden ins Gefrierfach. Danach herausnehmen, auswickeln, bei Zimmertemperatur hinlegen und vorsichtig durchblättern, damit die gefrorenen Seiten wieder locker werden.

Methode 3: Gerüche mittels Natron entziehen

Dazu gibst du etwa zwei Esslöffel Natron in eine verschließbare Plastikdose oder in eine Papiertüte. Steck das Buch hinein – einfach auf das Pulver legen, jedoch ohne das Pulver zwischen die Seiten zu streuen. Verschließe die Dose bzw. binde die Tüte oben zu und lass das Ganze eine Woche in Ruhe. Danach nimmst du das Buch heraus und klopfst eventuelle Natron-Reste ab. Natron bindet Gerüche.

Ausprobieren, bei Bedarf wiederholen und endlich genießen!

Probiere einfach aus und wiederhole bei Bedarf. So kannst du deine Lektüre dann ohne störende Gerüche genießen. Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.