Petra Hammesfahr | Stille Befreiung

Beklemmender Nervenkitzel!

Gleich im Prolog beginnt dieser Psychothriller mit einem beklemmenden Albtraum. Diesen hat die Hauptperson Sanda, und zwar aufgrund realer Erlebnisse einer bestimmten Nacht, die mit „Sommernachtsalbtraum“ übertitelt ist. Sie zieht sich durch das Buch und ist episodenhaft eingeschoben. Darin geht es eindeutig um brutalen Missbrauch.

Dann werden Geschehnisse aus dem Alltag beschrieben. Fast alles ist aus der Sicht von Sandra erzählt. Sandra, die Hauptfigur, stammt aus recht behüteter Umgebung und nabelt sich von ihrer Familie ab. Dabei fällt sie auf einen Blender herein, entgegen aller Warnungen.

Mir gefällt die einfache Erzählweise der Autorin. Durch die Albtraum-Einschübe ist von Anfang an klar, dass es bedrückend wird. Ansonsten gibt es eine Menge Szenen aus Sandras mehr oder weniger normalem Leben.

Petra Hammesfahr schafft „Beklemmung“ genauso gut wie Patricia Highsmith, von der ja gesagt wird, sie sei die „Meisterin der Beklemmung“. Allerdings sind mir in diesem Buch ein paar Schwächen aufgefallen. Es gibt da einige Dinge, die meiner Meinung nach etwas ungeschickt gestaltet sind.

So habe ich mir die Frage gestellt, warum Sandra diesen Ronnie gleich geheiratet hat. Wir leben im 21. Jahrhundert. Es hätte doch gereicht und wäre der „Normalfall“ gewesen, dass die beiden zunächst einfach nur zusammengezogen wären. Selbst mit gemeinsamer Tochter ist das doch kein Problem.

Außerdem wurden für mich ein paar Detailfragen nicht bis zum Schluss beantwortet, aber sie spielen auch keine große Rolle. Die wichtigen Dinge wurden aufgelöst und es gab dabei so manche Überraschung. Das ist schließlich das, worauf es bei einem Thriller ankommt.

Leider konnte ich mit der Hauptperson nicht warm werden. Die Autorin hat es nicht geschafft, sie mir sympathisch erscheinen zu lassen. Trotzdem war es eine sehr spannende Lektüre, allerdings mit ein paar Schwächen, leider auch sprachlichen – wahrscheinlich Flüchtigkeit. Dennoch ist mein Eindruck insgesamt positiv.

Wer Nervenkitzel und etwas düstere Spannung mag, ohne dass eklig blutige Szenen dabei sind, für den ist dieser Psychothriller das Richtige. Aber dennoch sollte man nicht zu empfindlich sein.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen.

Details

Autor:Petra Hammesfahr
Titel:Stille Befreiung
Genre:Krimis und Thriller
Verlag:Diana
Erscheinungsjahr:2022
Seitenanzahl:432
ISBN:9783453292642

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.